22 May, Wednesday
0° C
TOP
h

heigh Magazine // Sag es laut!

Finnisage – (M)EINE STADT FÜR ALLE

Am Donnerstag den 17.01.2019 fand im Soziokulturellen Zentrum Volksbad Buckau eine Finnisage mit dem Titel „(M)EINE STADT FÜR ALLE – vielfältiges Magdeburg“ statt. Sie wurde von der Freiwilligenagentur Magdeburg im Rahmen der Aktionswoche Weltoffenes Magdeburg organisiert. Seit dem ich in Magdeburg wohne, habe ich eigentlich fast immer, meine Kamera in der Tasche, wenn ich unterwegs bin. Ich hatte mir fest vorgenommen, mir die City durch die Linse zu erschließen, um irgendwie einen Zugang zu diesem Ort zu bekommen. Deshalb knipse ich fast alles, was meine Aufmerksamkeit weckt, wenn ich durch die Straßen laufe. Weil mich jemand noch am Tag des Einsendeschlusses auf den Wettbewerb aufmerksam machte, reichte ich ziemlich spontan und in letzter Sekunde noch ein paar Fotos ein. Weltoffenes und vielfältiges Magdeburg, das lässt mich zuerst an verschiedene Kulturen denken und die Möglichkeit diese zusammenzubringen. Ich interpretierte dies, im Falle des Wettbewerbs, also aus sozialen Sicht. Deshalb wählte ich ein Foto, das auf einer unserer Soundsystem Veranstaltungen in der Aerosol-Arena, der größten Wall of Fame Europas, entstand. Rasta-Soundsystem-Culture heißt der Titel meines Fotos. Wir vereinen die beiden Aspekte, Vielfalt und Weltoffenheit. Was unser Soundsystem I-Quality-Sound-Rockaz ausmacht ist, dass uns Unity grundsätzlich wichtig ist. Nur gemeinsam sind wir wirklich stark. Deshalb veranstalten wir Dances am liebsten in Zusammenarbeit mit anderen Selectas, Musikern und Sängern aus aller Welt, um auch in der Soundsystem-Kultur Vielfalt zu repräsentieren. Das Foto zeigt einen unserer befreundeten Selecta, wie er vor dem Soundsystem steht und die lauten Bässe in sich aufnimmt, während er das Geschehen auf dem Platz beobachtet. Mir gefällt das Bild, weil ich trotz des Wissens, was für eine Lautstärke von dem Soudsystem ausgeht, dem wirren Durcheinander von Graffitikunst und dem Verfall von Industriegebäuden, eine Art meditative Ruhe spüre, wenn ich das Bild betrachte. Ich habe mich sehr gefreut, an den Wettbewerb teilzunehmen, weil es mich einen Schritt näher daran bringt, mich in Magdburg zuhause zu fühlen. Und als mein Foto den zweiten Platz machte, habe ich mich natürlich noch mehr über diese tolle Anerkennung gefreut, weil es meinem Tun noch ein bisschen mehr Sinn verleiht. Herzlichen Glückwunsch an den Gewinner des dritten Platzes mit einer tollen Szenerie eines Sonnenaufganges, festgehalten auf einer Brücke, morgens auf dem Arbeitsweg. Herzlichen Glückwunsch auch an den Gewinner des ersten Platz, mit einem Motiv von einer wunderschönen Straße in Sudenburg!! Danke an die Freiwilligenagentur Magdeburg! Tolle Aktion!

Was die Freiwilligenagentur Magdeburg noch so veranstaltet findet ihr unter

https://www.facebook.com/freiwilligenagentur/

https://www.freiwilligenagentur-magdeburg.de/