08 Dec, Sunday
0° C
TOP
h

heigh Magazine // Sag es laut!

intermedialog

Vor knapp einem Jahr verschlug es mich von Hamburg nach Magdeburg. Bald stellte sich die Frage, wie ich mir als frischgebackene Mutter und Bachelorstudentin im Studiengang Expressive Arts in Social Transformation die City am besten erschließen könnte. Schließlich war das ungezwungene, ‘verantwortungsfreie’, von einer ‘ich-tue-was-mir-gerade-in-den-Kram-passt-Attitüde geprägte Studentenleben, seit der Geburt meiner Tochter passé. Mich einem künstlerischen Prozess hinzugeben, ohne dass ich wusste, wie lange er dauern würde, war absolut undenkbar. Einfach mal ein Bild malen – höchst schwierig! Immer die Zeit im Nacken, immer in Kopf, wofür man die knappe freie Zeit vielleicht lieber nutzen sollte. Ich musste also einen Weg finden, trotzdem, zumindest bis zu einem gewissen Grad, auch die Künstlerin in mir, aufrechtzuerhalten. Da ich mein Baby im wahrsten Sinne des Wortes, ständig herum trug, war für mich die effektivste Art weiterhin künstlerisch tätig zu sein, ohne sie vorn angebunden im Tragetuch vollkommen mit Farbe zu besudeln, mein Smartphone und meine Kamera als Hauptmedien zu nutzen. Somit konnte ich das einfangen, was mir auf meinem Weg durch die City begegnete festhalten und diese zielgerichtet, mit einem künstlerischen Fokus aufnehmen. Auch mit dem Smartphone fotografierte ich und verfasste darauf Texte.

Heute ein Jahr später, bin ich weitaus flexibler, als ich es noch vor einem Jahr war, ich habe mein Studium wieder aufgenommen und befinde mich gerade im Projektsemester. Der Prozess des Kennenlernens und die Annäherung an die Stadt ist längst nicht abgeschlossen, doch wende ich mich dieses Semester ganz explizit den Menschen zu, die hier sichtbar, hörbar, erfahrbar, aber auch anonym Spuren hinterlassen.

intermedialog ist ein Versuch sich Magdeburgs Kunst- und Sozio-Kulturszene über den künstlerischen Dialog zu erschließen. Es handelt sich nicht einfach nur um ein Frage-Antwort-Spiel, sondern eine Interview-Reihe mit interaktivem Charakter.